Protokoll: Neujahrsempfang 2018

Protokoll: Neujahrsempfang des Fördervereins der Stadtbibliothek Nordhausen „Nicolai in foro“ e. V.

Datum/Zeit: 04.01.2018, 17:00 – 18:45 Uhr
Ort: KaffeeHaus(Bürgerhaus)
Anwesende: siehe Teilnehmerliste
Tagesordnung: Neujahrsempfang: Rückblick 2017 – Ausblick 2018
Verlauf:

Die Vereinsvorsitzende, Frau Carla König, begrüßt die Anwesenden im Namen des gesamten Vorstandes, dankt allen Vereinsmitgliedern für ihr Engagement jeglicherArt im vergangenen Jahr und wünscht für 2018 ein gutes Gelingen sowohl im persönlichen Leben als auch für die weitere Vereinsarbeit. Besonderer Dank gilt Frau Sylvia Rätsch von der Stadtbibliothek für ihre Unterstützung des Vereins.

Die Anwesenden werden darüber informiert, dass die Kabarettistin Tatjana Meissner dem Verein zum Dank Weine überreicht hat, die der Verein in Absprache mit den Anwesenden bei besonderen Anlässen als Präsente verwendet.

2017 gab es im Verein 4 Neuzugänge, sodass gegenwärtig 30 Mitglieder sowie ein Ehrenmitglied (Frau Erika Schirmer) dem Verein angehören.

Im Rückblick auf das vergangene Jahr werden nochmals die einzelnen Veranstaltungen ins Gedächtnis gerufen. Namen wie Prinz Asserate, Christian Kunert, Claudia und Nadja Beinert, Walther Plathe, Eberhard Görner nebst Gojko Mitic, Ilja Richter,
Tatjan Meissner, Nazli Cevik Azazi sowie Lars Simon lockten zahlreiche Zuhörer zu den Lesungen. Im September fand das Bibliotheksfest „Spiel ohne Grenzen“ viel Interesse, ebenso der bereits traditionelle Adventskalender (Vorlesen). Nicht zu vergessen die überaus erfolgreichen Ausstellungen im Bürgerhaus unter Mitwirkung der Bibliothek sowie des Fördervereins: im Mai „PlanungsStabe“ (in Erinnerung an den verdienstvollen Nordhäuser Architekten, der der Stadt nach dem Krieg ihr neues Gesicht gab), daran anschließend Künstlerbücher der ehemaligen Nordhäuserin Frauke Otto.

Der Ausblick auf 2018 beginnt mit der Bekanntgabe der nächsten Veranstaltungen im Lesefrühling: Gunther Emmerlich und das Dresden Swing- Quartett, Gregor Gysi, Kai Twilfer, Christine Westermann u. a.

Besonders hingewiesen wird auf die Ausstellungseröffnung von Jura Jursa am 11 .Januar anlässlich ihres 70. Geburtstages.

Da 2017 die Vereinsfahrt ausfallen musste, gilt einer solchen 2018 die besondere Aufmerksamkeit. Sie soll nach Weimar in die Anna Amalia-Bibliothek führen. Frau Seidel wird beauftragt, die Terminvorschläge mit Weimar abzuklären: 24. März oder 1. bzw. 9. September 2018.Frau Kramer schlägt vor, künftig einmal im Monat (am 1. Samstag) im Foyer einen Bücherflohmarkt durchzuführen, was die Zustimmung der Anwesenden findet. Am 1. Februar übernimmt Frau Kramer die Betreuung, am 3. März Frau Schittko, am 7. April Frau Wienrich. Dann wird eingeschätzt, inwieweit der Markt angenommen wird.

Die Anwesenden folgen einstimmig dem Vorschlag Frau Seidels, einen Antrag auf Aufnahme in die Fachgruppe der Arbeitsgemeinschaft „Freundeskreise der Bibliotheken“ zu stellen.

Auch das Erstellen einer Homepage soll in Angriff genommen werden. Abschließend wird nochmals dafür geworben, sich aktiv bei den “Dienstagsgeschichten“ einzubringen.

Carla König
Vereinsvorsitzende
Nordhausen, 04.01.2018

Hits: 52

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.